11. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüromitarbeiter nach Betrugsvorwurf freigesprochen

In einem Basler Reisebüro sind 2015 rund 400 Tickets für Flüge nach Pristina verkauft worden, die es nicht gab. Vor Gericht standen drei Expis, denen weder die Tat noch Mitwissen nachgewiesen werden konnte. Einen Betrug habe es gegeben, die Fluggäste seien getäuscht worden. Doch es blieb unklar, wer die gefälschten Daten in die Buchungsplattform eingespeist hat, so die Staatsanwaltschaft. BZ Basel

Anzeige Couner vor9