RTK
9. September 2020 | 17:42 Uhr
Teilen
Mailen

TUI Cruises stampft Außendienst ein

Der Kreuzfahrtveranstalter werde seine Vertriebsstruktur "vor dem Hintergrund der zu erwartenden Veränderungen im stationären Reisevertrieb verändern“, erklärt TUI Cruises. Deshalb ist der bislang mit zehn Mitarbeitern operierende Außendienst nur noch bis Jahresende im Einsatz.

Anzeige
Travel Alberta

Mitmachen und ein Alberta-Paket gewinnen!

Vorfreude auf ein Traumziel: Die kanadische Provinz Alberta und Counter vor9 verlosen coole Souvenirs aus dem Land der Bären und Gletscher. Reiseprofis müssen nur eine Frage richtig beantworten und können eines von drei Alberta-Paketen gewinnen. Infos dazu gibt's gleich hier. Counter vor9

Zwar habe der Außendienst "in den letzten zehn Jahren im außerordentlichen Maße zum Erfolg des Unternehmens beigetragen, dafür gilt den Kolleginnen und Kollegen unser Dank, teilt TUI Cruises mit. Doch das reicht offenbar nicht, um die persönliche Betreuung des stationären Vertriebs fortzusetzen.

Auch in Zukunft stehe "die Betreuung relevanter Reisebüro-Partner und Ketten weiterhin im Fokus, außerdem das Gruppen- und Mice-Geschäft", erklärt TUI Cruises. Erst Ende Juli hatte FTI angekündigt, die Betreuung des stationären Vertriebs durch Außendienstler zu beenden.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Couner vor9