27. Juli 2022 | 20:16 Uhr
Teilen
Mailen

RTK setzt bei Social Media auf zwei Portale

Facebook und Instagram sind die wichtigsten Plattformen, auf denen sich relevante Zielgruppen von Reisebüros tummeln, sagt Peter Möschl, Bereichsleiter Marketing bei RT. Auch Tiktok könne künftig eine Rolle spielen, jedoch dürfe man sich nicht verzetteln. "Ohne Social Media ist es heute schwierig, die Menschen zu erreichen", sagt Möschl. Denn nicht jeder gehe freiwillig ins Reisebüro, der Trigger dafür müsse etwa in den Netzwerken erfolgen. FVW

Anzeige Couner vor9