Riverside Luxury Cruises
21. April 2024 | 11:31 Uhr
Teilen
Mailen

Holiday Land will Senioren zurück an den Counter holen

Mit einer Anzeigenkampagne in Medien, Social Media und Internet sucht die Franchise-Kette neues, altes Personal für eines der 220 Reisebüros bundesweit. Die Zielgruppe ist laut Geschäftsführer Albin Loidl klar definiert. Man wolle Senioren ansprechen, die in Teilzeit mit ihrer jahrelangen Berufserfahrung Personallücken am Counter gut schließen könnten.

Team Zusammenarbeit Foto iStock Jacob Wackerhausen

Holiday Land wirbt um die Rückkehr von Senioren ins Reisebüro

Anzeige
Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Ein bisschen Québec-Feeling bringt Ihnen mit etwas Glück das Gewinnspiel von Bonjour Québec und Counter vor9 nach Hause. Wir verlosen gefragte Souvernirs und ein Buch der Bestseller-Autorin Louise Penny aus der kanadischen Provinz. Reiseverkäufer müssen nur eine Frage beantworten. Infos und Teilnahme gleich hier. Counter vor9

Holiday Land startet mit einer ungewöhnlichen Anzeigenkampagne zur Personalsuche, da "das Reisegeschäft brummt". Dadurch verstärke sich auch bei den Franchise-Büros das generelle Problem Personalmangel, das die Arbeitsbelastung am unterbesetzten Counter schon seit langem belastet. "Ehemalige Reisebüromitarbeitende verfügen nicht nur über wertvolles Fachwissen, sie brennen zudem häufig nach ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben immer noch für die Touristik-Branche", sagt der Franchise-Leiter von Holiday Land, Albin Loidl.

Minijob mit Option auf "mehr"

Für viele jung gebliebene Silver Ager könne die Mitarbeit in einem Holiday-Land-Büro daher nicht nur eine Chance sein, die Rente aufzubessern. Viel mehr biete die Arbeit am Counter mit jüngeren Teams viel Raum für persönliche Erfüllung. Dabei ist die Franchise-Kette laut Ausschreibung flexibel, was die Ausgestaltung der Zusammenarbeit angeht. Angeboten werden sogenannte Minijobs auf 538-Euro-Basis "oder gern auch mehr" – bei flexiblen Stundeneinteilungen, teilt Holiday Land mit.

Voraussetzung ist, dass es sich bei Bewerbern um "ausgebildete Tourismuskaufleute oder Senioren handelt, die viele Jahre in einem Reisebüro gearbeitet haben." Ein Vorteil sei, dass das Franchise-System über rund 220 Standorte in Deutschland verfüge, sodass die Zielgruppe bei Interesse ein geeignetes Reisebüro in der Nähe finden könnten.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige