3. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Beraternetzwerk Tourismuszukunft gründet Reisebüro-Club

Um den Reisevertrieb beim Neustart aus der Corona-Krise zu begleiten, wollen die Experten von Tourismuszukunft eine neue Plattform etablieren. Am 1. März starten sie den Reisebüro-Club, der auf 100 Mitglieder begrenzt werden soll.

Anzeige
ColorLine

Color Line: Auszeit auf See. Buchen. Ablegen. Durchatmen.

Was gibt es Schöneres als eine Auszeit auf See? Und dann noch mit dem Ziel Oslo? Jetzt ist die Gelegenheit günstig für eine maritime Auszeit! Profitieren Sie und Ihre Kunden vom aktuellen Mini-Kreuzfahrt-Angebot für den Spätsommer und Herbst. Gebührenfreie Umbuchungsmöglichkeit bis 24 Stunden vor Abfahrt inklusive. Alle Informationen dazu

„Uns geht es nicht nur darum, die Reisebranche beim Neustart zu unterstützen, sondern auch langfristige Veränderungen mitzugestalten und im ständigen Austausch zu bleiben", sagt Touristik-Experte Alexander Mirschel. „Mit dem Reisebüro-Club wollen wir motivierten Reisebüros eine zentrale Plattform zur Weiterentwicklung und Gestaltung ihrer Zukunft bieten”, ergänzt Michael Faber, Geschäftsführer Touristik bei Tourismuszukunft.

Für einen monatlichen Beitrag von 100 Euro können Mitglieder an Live-Webinaren, Kleingruppen-Workshops und Coachings sowie Diskussionsrunden mit Experten teilnehmen. Zudem tauschen sie sich in einer eigenen Facebook-Gruppe aus. Die Themen für die Webinare und Coachings werden gemeinsam mit den Clubmitgliedern ausgewählt. Tourismuszukunft besteht derzeit aus 13 Beratern, die sich auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert haben.

Anzeige Reise vor9