5. März 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Auch im Februar keine großen Umsätze in den Reisebüros

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Reisebeschränkungen bescheren der ganzen Branche einen weiteren katastrophalen Monat. Der fakturierte Gesamtumsatz lag im Februar um 88 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.

Coronakrise Pandemie Rezession Foto iStock Dina Damotseva

Die Corona-Pandemie verhindert weiterhin gute Geschäfte in der Reisebranche

Der abgerechnete touristische Umsatz ist laut Tats-Reisebürospiegel im Februar 95 Prozent niedriger als im Februar 2020, der Flugverkehr und die Kreuzfahrten verzeichnen ein Minus von 90 Prozent, die sonstigen Leistungen von 62 Prozent. Für Januar und Februar beträgt das Gesamtminus 90 Prozent.

Der Auftragseingang liegt im Februar um 91 Prozent niedriger. Der touristische Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober 2021 beträgt minus 83 Prozent. Tats

Anzeige Couner vor9