17. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wo es den Reiseprofis in Nevada am besten gefällt

Die USA-Profis der deutschen Reiseveranstalter haben wie viele Amerikaner ein Lieblingsziel in Nevada: Lake Tahoe, den bis zu 500 Meter tiefen Bergsee in der High Sierra. Counter vor9 verraten sie außerdem ihre persönlichen Tipps für Nevada und wo sie am liebsten in Las Vegas absteigen.

USA Nevada Lake Tahoe iStock Mariusz Blach

Der Lake Tahoe in Nevada ist der Lieblingsort vieler Reiseprofis in dem Bundesstaat

Das Vier-Sterne-Hotel Hyatt Regency Lake Tahoe Resort bei Incline Village an der Nordküste ist für TUI-Experte Frank Trautmann "idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen und bietet einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Sierra Mountains". Besonders empfehlenswert seien die naturnahen Cottages mit Blick auf den See oder die Berge. In Las Vegas ist für Trautmann das Virgin Hotel als Teil der Curio Collection von Hilton "ein echter Hingucker, neu und spritzig und mit hochmodernem Casino".

DER-Direktor Philipp Detmer mag Nevada als "einen der Staaten, in denen die große Freiheit erlebbar wird“. Sein Tipp: "Die Weite des Landes mit dem Mietwagen erleben – einmal im Leben 50 Meilen geradeaus fahren, um dann die nächste Kurve zu feiern."

FTI-Manager Florian Renner nächtigt in Las Vegas am liebsten in den Luxusquartieren Bellagio oder Caesars Palace: "Da man sie aus vielen Kinofilmen kennt und sie viel Hollywood-Flair und Glamour versprühen." Weitere Favoriten von Renner: Red Rock Canyon und Chimney Beach am Lake Tahoe.

Nadine Zollo von America Unlimited steigt gerne in der Hidden Canyon Ranch am Great Basin Nationalpark ab: "Sehr schön gelegen inmitten der Natur am Nationalpark, Wildtiere kann man direkt auf dem Gelände beobachten." Zudem sei es ein toller Ort, um nachts den Sternenhimmel zu bewundern. In Virginia City empfiehlt sie das Tahoe House Hotel: "Für alle, die gerne auch mal historisch übernachten. Fünf Zimmer verfügen über einen privaten Balkon, der direkt über dem Boardwalk liegt."

Anngret Rossol von Canusa hat eine Vorliebe für The Edgewood, eine Lodge im alpinen Design direkt am Lake Tahoe. "Hier gibt es modern und gemütlich eingerichtete Zimmer, hervorragenden Service und den besten Blick auf den See", schwärmt Rossol. Lake Tahoe sollte unbedingt auf einer Reise durch Nevada eingebaut werden, rät die Amerika-Expertin. "Das tiefe Blau des Sees ist faszinierend. Im Sommer kann man den See genießen, zum Beispiel bei Stand-Up-Paddling und im Winter den Blick auf den See von den Skigebieten."

Die Edgewood Lodge am Lake Tahoe ist auch die Lieblingsunterkunft von Tina Liebe von CRD. Sie habe eine "perfekte Lage" und lasse "keine Wünsche offen". Sie empfiehlt außerdem das Valley of Fire, den Red Rock Canyon und den Great Basin Nationalpark. Sie seien Natur pur und "teilweise noch behütete Geheimnisse". Der Staat strotze mit Gegensätzen wie kein zweiter. Zwischen endloser Weite, Wildem Westen und Geisterstädten befänden sich schroffe, einsame und karge Wüsten, aber auch schillernde Städte wie Las Vegas und Reno.

Auch für Antje Lange von Fairflight Touristik steht das Urlaubsparadies ganz vorne. Die Touristikexpertin aus Leipzig empfiehlt das Zephyre Cove Resort 2 direkt am See sowie Harvey`s Lake Tahoe Resort & Casino, ein Vier-Sterne-Hotel im Entertainment-Viertel von Stateline, von wo auch das Heavenly Ski Resort gut zu erreichen sei. In Las Vegas mag sie das Fünf-Sterne-Resort The Venetian mit den Gondelfahrten durch italienische Kulissen.

Thomas Wüpper

Mehr über den vielseitigen US-Bundesstaat erfahren Sie mit unserer Themenwoche Nevada auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Couner vor9