6. Dezember 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Was müssen Reisebüros über Atlantic City wissen, Frau Saxer?

Es gibt viele Vorurteile zu Atlantic City. Die Stadt will weg vom Image als bloßes Spielerparadies. Dafür soll auch Simone Saxer sorgen, Account Director bei Wiechmann Tourism Service. Die Agentur in Frankfurt am Main macht Marketing und PR für Atlantic City im deutschsprachigen Raum und ist Ansprechpartner für Reisebüros.

USA Atlantic City Skyline Foto BKrist

Atlantic City ist eine moderne Stadt direkt am Meer, die sich in den letzten Jahr für Besucher herausgeputzt hat

Was ist der größte Denkfehler von Reisebüros, wenn es um Atlantic City geht?

Viele meinen, alles sei veraltet und heruntergekommen. Das stimmt nicht. Atlantic City ist eine vielfältige Stadt, ein toller Mix aus historischen und modernen Facetten mit interessanter Architektur und spannender Geschichte, nicht nur zu Zeiten der Prohibition. Die Casino-Resorts wurden in den letzten Jahren fast alle renoviert, es gab auch Neueröffnungen nach längeren Schließungen. Es gibt eine wirklich tolle Entwicklung, um AC wieder attraktiv auch für internationale Touristen zu machen.

Was sollten Reisebüros bei der Beratung beachten?

Ich nenne mal vier wichtige Punkte. Erstens: die Anreise. Der Philadelphia Airport ist am günstigsten für internationale Gäste. Denn der Flughafen in Atlantic City bedient keine transatlantischen Flüge. Wer auch New York City besuchen will, kann natürlich die dortigen Airports nutzen, auch von JFK und Newark ist es nicht weit. Zweitens: Bei kürzeren Aufenthalten ist innerhalb von AC kein Auto nötig. Vieles ist zu Fuß erreichbar, man kann Fahrräder mieten und an jeder Ecke halten kleine Busse. Ich würde auf das Mieten von Autos komplett verzichten. Drittens: Besonders wer zum ersten Mal kommt, sollte ein Hotel am Boardwalk buchen. Das garantiert einen tollen Aufenthalt. Auch sechs der neun Casino-Hotels liegen am Strand, haben direkten Zugang zum Meer und bieten einen schönen Blick auf die Buchten. Und viertens: Man sollte Ausflüge machen, da ist dann ein Mietwagen hilfreich. So kann man kleine Orte in der Umgebung, bekannte Seebäder wie Cape May, Weingüter, Golfanlagen und ganz viel Natur erkunden. Viele State Parks und National Forrests sind nahe.     

Welchen Kunden sollten Reisebüros eine Reise nach Atlantic City empfehlen und welchen eher nicht?

Ich würde niemanden ausschließen. Die Stadt und die tolle Umgebung bieten jedem etwas. Für Familien mit Kindern bieten der Strand und die Piers viele Vergnügungen. Für Aktive und Abenteurer gibt es alle möglichen Wassersportarten und die Nationalparks in der Umgebung, wo man wandern, angeln und jagen kann. Außerdem gibt es sehr gute Shopping-Möglichkeiten und natürlich die Casino-Resorts, Bars und ein vielfältiges Nachtleben. Ein Tipp für Feinschmecker sind erstklassige Restaurants, denn einige der besten Köche arbeiten in Atlantic City, und natürlich die vielen Weingüter in der Umgebung. Die Hotels sind auch für ihre tollen Spa-Angebote bekannt.

Auf den Punkt gebracht: Ihre drei Gründe, warum man Atlantic City besuchen sollte?

Ich war zuletzt im Spätsommer dort und liebe den Strand, weil da allein schon das Urlaubs-Feeling aufkommt. Hinzu kommt die schöne Natur, die man bei einer Städtereise nicht unbedingt erwartet. Und zuletzt die Erlebnisse, vom Wassersport übers Wandern bis zum Casinobesuch. Ein Abend zum Schnuppern sollte schon dabei sein.

Viele kommen auch zum Einkaufen. Was lohnt sich besonders?

Man kann günstiger als anderswo Kleidung und Schuhe kaufen, darauf werden im Staat New Jersey nämlich keine Steuern erhoben. Ohne jetzt Schleichwerbung zu machen: Eine gute Adresse sind die Tanger Outlets The Walk, ein riesiger Shopping District über mehrere Blocks und mit über 100 Geschäften.

Wie viele Tage sollte man für Atlantic City einplanen?

Ich würde auf jeden Fall mindestens zwei bis drei volle Tage für die Stadt selbst reservieren, damit genügend Zeit bleibt, die verschiedenen Attraktionen anzuschauen. Dazu gehört auch eine Boots- oder Delfintour, das hat mir persönlich beim letzten Besuch sehr gut gefallen. Dann würde ich noch zwei zusätzliche Tage für die Umgebung empfehlen.

Wann ist die beste Reisezeit?

Von April bis Oktober, aber Atlantic City ist eine Ganzjahresdestination. Auch in den Wintermonaten wird es selten mal richtig kalt, bedingt durch die Lage am Ozean. Das Klima ist so mild, dass in der Umgebung sogar Wein angebaut werden kann. Ab Mai bis in den Herbst kann man auch Schwimmen gehen, die Wassertemperatur liegt dann meist um die 18 Grad.

Wo gibt es für Reisebüros Hilfe bei Fragen?

Reisebüros können sich gerne an uns wenden, Wiechmann Tourism Service in Frankfurt. Wir sind die offizielle Repräsentanz von Tour Atlantic City und damit auch Fremdenverkehrsamt für Reisebüros und deren Kunden. Am 14. Dezember veranstalten wir unser nächstes Webinar mit den neuesten Infos.

Thomas und Pascal Wüpper

Mehr über legendäre Küstenstadt erfahren Sie mit unserer Themenwoche Atlantic City auf Counter vor9: News, Hintergrund und Tipps für die Beratung im Reisebüro.

Anzeige Couner vor9