12. Oktober 2021 | 13:57 Uhr
Teilen
Mailen

Wellnessveranstalter Selta Med behält Provision bei

Wie bereits in 2020 bleiben Reisebüros, die bei Selta Med in einer höheren Provisionsstaffel sind, auch bei einem Umsatzrückgang dort und werden nicht zurückgestuft, erklärt der Veranstalter für Kur- und Wellnessreisen. Die Provisionen würden zudem jetzt schneller gezahlt.

Provision

Selta Med stuft Reisebüropartner auch im zweiten Pandemiejahr nicht zurück

Reisebüros erhalten von Selta Med zehn Prozent ab der ersten Buchung, in der Spitze sind bis zu zwölf Prozent möglich. Die Provisionssätze sind im Detail zehn Prozent bei einem Umsatz bis 20.000 Euro, bis 50.000 Euro gibt es elf Prozent und über 50.000 Euro dann zwölf Prozent. Um Provisionen schneller auszuzahlen, werden sie am Monatsanfang und der Monatsmitte ausgezahlt.
"Mit den beschriebenen Maßnahmen, die für Selta Med einen zusätzlichen finanziellen Aufwand bedeuten, setzen wir als mittelständisches Unternehmen wie in der Vergangenheit auch zukünftig auf den stationären Vertrieb", sagt Vertriebsleiter Wilhelm Meyer.

Anzeige Couner vor9