2. November 2021 | 22:34 Uhr
Teilen
Mailen

Veranstalter weniger kulant bei Reisewarnungs-Stornos

Immer mehr Anbieter gewähren keine kostenfreien Stornierungen mehr, wenn ein Reiseland vom RKI zum Corona-Hochrisikogebiet erklärt und damit vom Auswärtigen Amt mit einer Reisewarnung versehen wird. So verweisen DER Touristik, FTI nun meist auf ihre AGB. Ausnahmen gelten für Familien, wenn die Kinder nach der Rückkehr in Quarantäne müssten. FVW

Anzeige Universal