14. Mai 2019 | 07:00 Uhr Teilen
Mailen

TSS-Chef sieht Notwendigkeit von Zusatzverkäufen

Manuel Molina, Chef der Reisebürokooperation, glaubt, dass die Vermittlung von Reisen auf Dauer nicht genug einbringt und forciert deswegen den Verkauf von Zusatzleistungen, beispielsweise mit dem Service-Paket Q Plus. TSS hat im letzten Jahr den Umsatz um drei Prozent auf 3,1 Milliarden Euro gesteigert. Die Zusatzgeschäfte stiegen von 455 auf 489 Millionen Euro, was einem Zuwachs um 7,5 Prozent entspricht. FVW

Anzeige
Anzeige