31. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Sieben Veranstalter sichern Bausteine weiter ab

Zum Start der Pauschalreiserichtlinie vor gut einem Jahr gab es zu Einzelleistungen wie "Nur-Hotel" meist den Sicherungsschein dazu. Nach dem jüngsten Rückzieher von Olimar halten nur Ameropa, Bentour, DER Touristik, Ferien Touristik, LMX, Schauinsland und TUI an dem freiwilligen Insolvenzschutz fest. Das Produkt "gewillkürte Pauschalreise" gibt es nur noch bei Ameropa.

Somit hat der Kunde etwa bei einer Nur-Hotel-Buchung über Ameropa nicht nur die Kundengeldabsicherung, sondern auch den Service einer Pauschalreise, stellt "Touristik Aktuell" fest. Bei Bentour, SLR und LMX ist der Baustein eine Einzelleistung ohne Formblatt, die Kundengelder sind jedoch gegen Insolvenz abgesichert.

TUI und DER Touristik kombinieren laut "Travel Talk" ihre Einzelleistungen – außer Nur Flug – mit einem so genannten Mehrwertpaket zu einer Pauschalreise und sichern so die Kundengelder. Diese Praxis gilt unter Reiserechtlern jedoch als ebenso umstritten wie das Modell der gewillkürten Pauschalreise.

Zuletzt hatte Olimar angekündigt, wie "Reise vor9" berichtete, zum Ende des laufenden Geschäftsjahres den freiwilligen Insolvenzschutz für Einzelleistungen zu beenden.

Anzeige Couner vor9