24. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüros leisten guten Service

Das attestiert ihnen eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Der Testsieger, Thomas Cook Reisebüros, erreicht das Qualitätsurteil "sehr gut", zehn Reisebüroketten schneiden mit "gut" ab. Schwächen habe der stationäre Vertrieb bei Anfragen per Telefon und E-Mail.

Thomas Cook Reisebuero Oberursel

Thomas-Cook-Reisebüros liegen im Qualitätstest vorn.

Die große Stärke der Unternehmen liege genau dort, wo man sich gegenüber Online-Reisebüros profilieren könne, so die Tester: im persönlichen Kundengespräch. In den Beratungen bewiesen die freundlichen und motivierten Reisebüro-Mitarbeiter ihre Kompetenz – die Touristik-Experten beantworteten Fachfragen in der Regel fehlerlos. Auch nähmen sie sich für die Kunden Zeit und gingen individuell auf deren Vorstellungen und Wünsche ein, berichtet das Deutsche Institut für Service-Qualität.

Defizite am Telefon und per E-Mail

Reisewillige mit Beratungsbedarf sollten den Weg in die Filiale nicht scheuen, raten die Tester. Denn am Telefon und per E-Mail fallt der Service "weniger gut" aus. Zwar seien die Wartezeiten sowohl am Telefon als auch per E-Mail meist kurz, aber die Auskünfte fielen nicht selten unvollständig und "wenig bedarfsgerecht" aus. Während am Telefon noch häufig die Fachkunde der Mitarbeiter für Lichtblicke sorge, gebe es im Bereich E-Mail auch Totalausfälle: Im Test sei über ein Drittel der Anfragen unbeantwortet geblieben.

Das komplette Ranking des Tests finden Sie bei N-TV.

Anzeige RIU
Anzeige RIU