10. Mai 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüro geht gegen Ebay-Betrüger vor

Eine neue Betrugsmasche zieht sich offenbar durch ganz Deutschland, auch Reisebüros sind von gefälschten Inseraten bei Ebay Kleinanzeigen betroffen. Dabei erstellen die Betrüger Anzeigen für Ferienwohnungen zu Schnäppchenpreisen und verlangen eine Anzahlung von 75 Prozent. Die Macher stehlen Identitäten echter Unternehmen und geben sich als Reisemittler aus. Susanne Boroske vom Reisebüro Country Reisen in Bremen hat Anzeige erstattet und von Ebay die Löschung der Inserate gefordert. FVW

Anzeige Universal