12. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kreuzfahrt-Initiative will "Druck auf die Politik" ausüben

Der Interessenverbund des Kreuzfahrtvertriebs hat seit September einen politischen Ausschuss, den Silja Eichmann-Bartels und Sönke Biehl leiten. Es geht ihnen um Lobbyarbeit, zuletzt ging ein offener Brief zum drohenden Kollaps der Kreuzfahrtbranche nach Berlin. "Die KI vertritt die gesamte Bandbreite des Vertriebs, vom kleinen Einzelbüro bis hin zum riesigen Reisemittler", antwortet Eichmann-Bartels auf die Frage, was für eine weitere touristische Interessenvertretung spricht. FVW

Anzeige