FTI
4. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Heißer Juni macht Reisebüros zu schaffen

Die Backoffice-Anbieter Ziel und Tats haben die Zahlen zu den Umsätzen ihrer Reisebürokunden im Juni veröffentlicht. Beide bescheinigen dem Monat eine schwache Buchungsentwicklung. Laut Ziel lagen die Buchungseingänge im Juni um knapp 3,7 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Nach Angaben von Tats bewegte sich der touristische Auftragseingang sogar um zwölf Prozent unter dem  Wert von 2018.

Geld Geldscheine Hunderter Euro Foto iStock tforgo.jpg

Euro-Geldscheine

Auch kumuliert, also von November bis Juni, bewegen sich die Umsätze bei den von Ziel betreuten Reisebüros um 2,6 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Tats verortet den touristischen Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober 2019 bei minus 1,9 Prozent. Lediglich in der Sparte Kreuzfahrten liege der kumulierte Auftragsbestand noch um 2,8 Prozent über dem des vergangenen Geschäftsjahres. Im Juni schwächelte allerdings auch der Kreuzfahrtsektor mit minus zwölf Prozent.

Der fakturierte Gesamtumsatz der im Tats "Reisebürospiegel" erfassten Agenturen, also das Geld, das wegen unmittelbar bevorstehender Reisen in die Kassen floss, liegt im Monat Juni 2019 um 5,4 Prozent unter dem Vergleichsmonat des vergangenen Jahres. Der abgerechnete touristische Umsatz weist im Juni allerdings ein Plus von 5,1 Prozent aus. Und auch der fakturierte Umsatz aus der Touristik-Teilsparte Kreuzfahrten liegt im Juni bei einem Plus von 15,4 Prozent.

Kumuliert betrachtet liegt der gesamte fakturierte Reisebüroumsatz der Tats-Kunden in den Monaten von Januar bis Juni bei minus 1,6 Prozent. Die Touristik verzeichnet ein Minus von 3,2 Prozent, der Flugverkehr verzeichnet ein Minus von 1,3 %. Die sonstigen Umsätze weisen ein Plus von 3,3 Prozent und die Anzahl der Tickets ein Plus von 1,9 Prozent aus. Der Teilbereich der Kreuzfahrten liegt um 11,3 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Die Zahlen aus dem "Synccess"-Barometer des Backoffice-Spezialisten Ziel erfassen die Umsätze von rund 1.500 touristischen Reisebüros. Der Tats-Reisebüro-Spiegel basiert auf den Daten von etwa 2.500 stationären Reisebüros, OTAs und Consolidators, die an das System Ibiza angeschlossen sind.

Anzeige