TransOcean
19. März 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Existenzangst und Krisen-Multitasking im Reisebüro

"Viel geschlafen habe ich nicht", sagt der Inhaber des Reisebüros Aventuras in Köln, Stefan Kochems. Obwohl es mehr Arbeit denn je gibt, schickte der Chef sein Personal in Kurzarbeit. Zwischen Rückholaktionen, Stornierungen und unsicheren Kunden, muss Kochems einen kühlen Kopf bewahren. Denn 6.000 Euro Betriebskosten stehen aktuell null Einnahmen gegenüber und das auf ungewisse Zeit. Welt

Anzeige
Anzeige FTI