8. Juli 2021 | 15:43 Uhr
Teilen
Mailen

USA wollen Einreiseverbot so schnell nicht aufheben

Trotz zunehmenden Drucks aus der Wirtschaft plant die US-Regierung keine kurzfristige Aufhebung der Reisebeschränkungen, sagte ein Sprecher des Weißen Hauses der Nachrichtenagentur "Reuters".

USA Philadelphia Airport im Sonnenuntergang Foto PHL.jpg

In die Vereinigten Staaten, hier der Airport von Philadelphia, werden Touristen aus Europa nicht so schnell reisen könen

"Wir haben enorme Fortschritte in unseren Impfbemühungen gemacht, so wie viele andere Länder auch, aber wir wollen sicherstellen, dass wir uns bewusst bewegen und in der Lage sind, den internationalen Reiseverkehr nachhaltig wieder zu öffnen, wenn es sicher ist, dies zu tun", wird der Sprecher zitiert. Das dürfte Hoffnungen auf eine baldige Öffnung der US-Grenzen für Touristen deutlich dämpfen.

Im Juni hatte die US-Regierung eine behördenübergreifende Arbeitsgruppe mit der Europäischen Union, Großbritannien, Kanada und Mexiko ins Leben gerufen, um zu prüfen, wie die Beschränkungen aufgehoben und schließlich die Reisen wieder aufgenommen werden können. Airline- und Tourismusverbände in den Vereinigten Staaten fordern eindringlich, die Einreisebeschränkungen für Europäer in die USA zu lockern.

Anzeige
Anzeige Couner vor9