3. August 2021 | 16:03 Uhr
Teilen
Mailen

Unter Tunesiens Touristikern geht die Existenzangst um

Wirtschaftskrise und Pandemie machen den Menschen im Land zu schaffen, nun kommt die Unsicherheit nach Auflösung der Regierung durch Präsident Kais Saied hinzu. Tunesien befindet sich im Ausnahmezustand, es herrscht Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Zwar habe das Tourismusministerium umfassende Unterstützung für rund 800.000 Handwerker, Händler und Arbeiter im Tourismussektor angekündigt, passiert sei aber wenig, erzählt Wadi bin Soleiman, Souvenirhändler aus Tunis. Deutsche Welle

Anzeige
Anzeige Couner vor9