30. Juli 2021 | 14:35 Uhr
Teilen
Mailen

Saudi-Arabien öffnet Grenzen für geimpfte Touristen

Nach rund 17 Monaten lässt Saudi-Arabien wieder Urlauber ins Land, wenn sie gegen das Coronavirus geimpft sind und einen PCR-Test vorweisen. Die wegen der Pandemie verhängte Einreisesperre für ausländische Reisende werde ab dem 1. August aufgehoben, teilt das Tourismusministerium mit.

Saudi Arabien Dschidda Jeddah Altstadt Foto iStock Rahul Dsilva

Die Altstadt der saudischen Küstenstadt Jeddah gehört zum Unesco-Welterbe

Inhaber von Touristenvisa, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, können demnach ab August ohne Quarantäne einreisen, teilt die Saudi Tourism Authority mit. Die Reisenden müssen die Impfung mit einem der anerkannten Vakzine Astra Zeneca, Pfizer/Biontech oder Moderna sowie Johnson und Johnson nachweisen.

So läuft die Einreise nach Saudi-Arabien

Deutschland gehört zu den 49 Ländern die Anspruch auf ein Touristenvisum haben, das auf der Website Visit Saudi beantragt werden kann. Reisende aus dem Schengen-Raum können auch ein Visa-on-Arrival nutzen und bereits im Vorfeld ihren Impfstatus auf dem neuen Webportal registrieren. Ankommende Traveller müssen außerdem einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht länger als 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde, sowie einen zugelassenen Impfpass in Papierform, der von den offiziellen Gesundheitsbehörden des ausstellenden Landes beglaubigt wurde.

Aus deutscher Sicht gibt es keine Reisewarnung für Saudi-Arabien, das Auswärtige Amt rät aber derzeit noch von touristischen Reisen "aufgrund fortbestehender Quarantänepflicht" ab.

Download der App Tawakkalna erforderlich

Für den Zutritt zu vielen öffentlichen Orten in Saudi-Arabien ist eine Registrierung bei der App Tawwakkalna nötig. Hier geben Besucher ihre Passdaten ein, um dann etwa Einkaufszentren, Kinos, Restaurants und Unterhaltungseinrichtungen besuchen zu können.

Anzeige
Anzeige