20. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Was der Reise-Entzug bei Menschen bewirkt

Ohne das Reisen fehle vielen Menschen der notwendige Abstand zum Alltag, um einmal anders über die Dinge nachzudenken, sagt die Psychologin Birgit Kleim. Zudem bewirke die fehlende Möglichkeit, nach Belieben den Ort zu wechseln, eine Art Kontrollverlust. Der beste Weg, damit umzugehen, sei positives Denken. So könnten Einschränkungen Menschen zur Ruhe bringen, und sie könnten aus der Situation lernen. Travel News

Anzeige