21. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kreuzfahrtreedereien scharren mit den Hufen

Die Bilder von Schiffen unter Quarantäne haben sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Tatsächlich gelten auf Schiffen wegen der räumlichen Abgeschlossenheit, die ein Infektionsgeschehen begünstigt, aber strengere Standards als bei manchem Tourismusbetrieb an Land – nur wurden sie wohl nicht immer richtig umgesetzt. Anbieter wie Hurtigruten oder Plantours sind zuversichtlich, dass ihren kleineren Schiffen schnell das Comeback gelingt. Und mancher Anbieter plant zunächst Touren ohne Auslandsaufenthalt. Süddeutsche

Anzeige RIU