13. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Imbisskultur in Deutschland

Ihren Anfang nahm die Bewegung bereits im Mittelalter, auf Märkten wurde Essen aus Wagen verkauft. Der Siegeszug der heutigen Imbissbude begann in den 1960ern mit dem wirtschaftlichen Aufschwung, der Konsum von Fleisch wurde zur Normalität. Mittlerweile geht der Trend weg vom schnellen Essen und hin zu gesundheits- und umweltbewussten Streetfood-Läden und veganen Foodtrucks. Deutsche Welle

Anzeige FTI