18. April 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Homeoffice und das Ungleichgewicht der Geschlechter

Frauen sind bei der die Bewältigung des Corona-Alltags mit Homeoffice, Kindern und Haushalt meist stärker gefordert als Männer. Das liegt an den gewachsenen Strukturen: Sie sind generell mehr zuhause und kennen sich mit schulischen Dingen besser aus. Daher rufen die Kinder immer zuerst nach der Mama. Die Autorin hält nun die Zeit für gekommen, eine neue Arbeitsteilung zu testen. Dafür sollen Frauen lernen, ihre Bedürfnisse auszusprechen. Spiegel

Anzeige FTI