5. Juni 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bundesbürger sind während Corona dicker geworden

Hüftspeck

Durchschnittlich 5,6 Kilo haben die Deutschen im Zuge der Pandemie zugenommen, ergab eine Umfrage des Else Kröner Fresenius Zentrums für Ernährungsmedizin an der TU München mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa. Demnach haben rund 40 Prozent der Befragten seit Corona zugelegt. Besonders die 30- bis 44-Jährigen und ohnehin Übergewichtige klagten über mehr Speck auf den Rippen. FAZ

Anzeige FTI