Bentour
18. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Auf Poros gehen die Uhren langsamer

Autor Henry Miller verliebte sich 1939 in die griechische Insel im Saronischen Golf. "Die Einfahrt nach Poros ist wie ein Traum", schrieb er damals. Auch heutzutage ist die 23 Quadratkilometer kleine Insel ein Geheimtipp geblieben und wird von Touristenmassen verschont. Social Distancing wird hier nicht schwerfallen, denn auf Poros gibt es weder Flughafen noch Ableger großer Hotelketten. Und das obwohl das Eiland nur 350 Meter vom Peloponnes entfernt liegt. Welt

Anzeige FTI