3. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Rundherum nichts als Meer

Unterkünfte, die im Meer auf Stelzen stehen, gibt es mittlerweile ja einige. Die neue „Kelong Villa“ im Banyan Tree Bintan steht allerdings richtig im Meer, ist an allen Seiten von Wasser umgeben und wird mit dem Boot angesteuert.

Banyan Tree Bintan

Kelong Villa des Banyan Tree Bintan

Das Banyan Tree Bintan auf der gleichnamigen indonesischen Insel ist mit einer 45-minütigen Fährfahrt von Singapur aus erreichbar. Das im balinesischen Stil gestaltete Resort blickt von einer dicht bewaldeten Küste aus über das südchinesische Meer und verfügt über einen Privatstrand. Seit Juli verfügt es mit einer schwimmenden Villa zudem über eine ganz besondere Attraktion. Sie ist den typisch indonesischen Kelongs, schwimmenden Plattformen mit Holzüberdachung, nachempfunden, die traditionell von Fischern genutzt werden.

In dem 200-Quadratmeter-Domizil, das Paaren vorbehalten ist, dominieren die erdigen Farbtöne des einheimischen indonesischen Holzes sowie traditionelle Möbel und Dekor. Auf der Terrasse gibt es diverse Sitzmöglichkeiten und Day Beds zum Entspannen. Das offen gestaltete Badezimmer mit Regendusche gibt den Blick auf die Weiten des Südchinesischen Meeres frei. 

Banyan Tree Bintan

Kelong Villa des Banyan Tree Bintan 

Gäste des Resorts erreichen die Insel-Villa nach einer fünfminütigen Bootsfahrt. Der "Banyan Host", ein Butler, kümmert sich während des Aufenthalts exklusiv um die Villa-Gäste und serviert auch das Essen, das per Boot vom Inselresort angeliefert wird. Die Gäste starten mit dem frühstück auf der eigenen Terrasse in den Tag, das Mittagessen wird auf Wunsch auch am Strand oder in einem nahegelegenen Dorf serviert.

Anzeige FTI