8. Februar 2022 | 14:36 Uhr
Teilen
Mailen

Umstellung bei Rail & Fly sorgt für Mehrarbeit

"Ich verkaufe seit 30 Jahren Flüge, aber das, was ich aktuell erlebe, ist beispiellos", sagt Reisebüroinhaber Thomas Engelberts. Wie bereits berichtet, stellt die Bahn Rail & Fly um und hat seit dem 1. Januar mit Worldticket einen neuen Dienstleister für das Ticketing. Dieser habe jedoch noch nicht mit allen Airlines Verträge geschlossen, weiß auch die Bahn. Bis 31. März gilt eine Übergangsphase, in der altes und neues System parallel laufen. Zudem müssten einige Airlines und Veranstalter ihre Schnittstellen neu programmieren, was zu Problemen bei der Buchung in Reisebüros führt. FVW

Anzeige FTI
Anzeige FTI