2. März 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TVG stellt Franchisern Pop-up-Stores zur Verfügung

Ab Juni stellt die Franchise-Geberin TVG temporäre Ladenlokale mit Ausstattung zu geringen Kosten bereit. Sobald die Buchungsanfrage anziehe, könnten Reiseprofis damit ihre Kapazitäten hochfahren.

TVG Pop-Up-Store Außenansicht Foto TVG

Die TVG-Pop-up-Stores gibt es in drei Ausstattungsvarianten

Neueinsteiger und Partner, die bereits länger dabei sind, haben die Wahl, eines der Ausstattungspakete S, M oder L für einen Pop-up-Store im Branding von Sonnenklar TV oder 5 vor Flug zu wählen. Die Möbel, vom Empfangscounter über Stühle, Barhocker oder Hochtische bis zu Produktwänden, in denen Screens verbaut sind, bestehen dabei aus Kosten- und Umweltgründen ausschließlich aus stabiler Pappe. Dadurch ist auch Transport, Aufbau und Abbau jederzeit schnell möglich. "Das S-Paket, das aus Produktwand mit Screen, zwei Regalelementen, einem Empfangscounter, fünf Hockern und zwei Leuchten besteht, reicht für eine Ladenfläche von etwa bis zu 30 Quadratmetern", erklärt Birgit Aust, Managing Director der TVG.

Die Mietdauer der Pop-up-Stores ist auf drei bis sechs Monate begrenzt, eine Zeit, die nach Einschätzung von Birgit Aust für die zu erwartende Buchungswelle gut ausreichen sollte. Langfristig sollen die Pop-up-Stores im Angebot bei der TVG bleiben. Sie können für Events oder Messen genutzt werden oder auch als Basis für neue Arbeitsmodelle dienen.

Anzeige cv9