15. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI zahlt weiter volle Provision für Boomerang-Buchungen

Das teilte der Veranstalter seinen Reisebüropartnern am Mittwoch in einem Vertriebsschreiben mit. Der angekündigte Verkauf von Boomerang Reisen ändere nichts an der engen Zusammenarbeit mit dem Fernreisen-Spezialisten für das "TUI à la carte"-Programm.

TUI Hauptverwaltung

TUI-Hauptverwaltung in Hannover

Anzeige
Tahiti

Liebe Südsee-Fans

Richtig, Tahiti ist verdammt weit weg. Aber es lohnt sich. Mal abgesehen von der traumhaften Inselwelt sind es die Menschen, die den Unterschied machen. Im Frühjahr war unser Chefredakteur Thomas Hartung in Tahiti und lernte sie und ihre Inseln kennen. Seine Eindrücke und Infos haben wir für Ihre Reiseberatung in unserer Themenwoche Tahiti zusammengefasst.

TUI hatte am Montag angekündigt, die Tochter Berge & Meer sowie die 74-prozentige Beteiligung an Boomerang Reisen zum Herbst zu verkaufen. Berge & Meer zählte als Direktvermarkter nicht zum TUI-Sortiment. Und auch bei der Provision für die "TUI à la carte"-Buchungen, für die Boomerang das Produkt liefert, bleibt zumindest im nächsten Geschäftsjahr alles beim Alten. Bestehende wie auch neue Buchungen zählen auch im Geschäftsjahr 2019/2020 zum TUI-Value Umsatz und zum TUI-Gesamtumsatz, bestätigt TUI.

Anzeige FTI