7. April 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Streit um VUSR-Gutachten geht weiter

Das Rechtsgutachten im Auftrag des VUSR hält die Kosten für Stornierungen durch Kunden und die Rechnungen an Veranstalter dafür als sogenannte "externe Ausfallkosten" für die Berechnung der ÜIII ansetzbar. Das Wirtschaftsministerium bezweifelt dies jedoch in einer Stellungnahme. Gutachter Roosbeh Karimi zeigt sich wiederum verwundert, weil das Ministerium auf Punkte Bezug nehme, die im Gutachten nicht enthalten seien. Touristik Aktuell

Anzeige