5. Mai 2021 | 14:45 Uhr
Teilen
Mailen

Schweizer Reisebüro soll Kunden betrogen haben

Anzeige

Virtueller Fam Trip nach Neuseeland

Von Auckland bis nach Fiordland - Ab dem 29. September kannst du Neuseelands einzigartige Vielfalt über 4 Episoden aus der „Ich-Perspektive“ kennenlernen. Für je 10 Teilnehmer pflanzen wir einen heimischen Baum in Neuseleand. Melde dich hier an 

Laut Gerichtsunterlagen gibt es 25 Geschädigte, die ein Reisebüro in Belp bei Bern betrogen haben soll, berichtet "Blick". Der Schaden belaufe sich demnach umgerechnet auf rund 164.000 Euro. Der Beschuldigte sei sich keiner Schuld bewusst und sagt: "Ich habe niemanden betrogen." Er sei psychisch krank, heißt es. Zu einer Verhandlung kam es wegen wiederholter Krankmeldungen nicht. Blick

Anzeige