5. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schnieder Reisen zahlt mehr Provision

Der Spezialist für Reisen ins Baltikum hebt die Provision für Reisebürobuchungen ab sofort von zehn auf elf Prozent an. Das gilt von der ersten Buchung an, ohne Agenturvertrag oder Mindestumsatz. Die Überweisung der Provision erfolge mit der Restzahlung der Kunden. Für Busreisen ab Deutschland gibt es nach wie vor acht Prozent, teilt Schnieder Reisen mit.

Zudem weist Schnieder Reisen darauf hin, dass das Service-Team zu den normalen Bürozeiten, von Montag bis Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, für Counter-Profis gut erreichbar sei. Auch die Rückzahlung der Kundengelder nach Stornierungen erfolgte so zügig und transparent wie möglich, auch für die Reisebüros. "Für die Geduld der Kolleginnen und Kollegen in den Reisebüros und die gute Zusammenarbeit in der Krise möchten wir uns herzlich bedanken", so Geschäftsführer Carsten Okkens.

Anzeige TNZ
Anzeige RIU