24. Januar 2022 | 18:36 Uhr
Teilen
Mailen

Schmetterling verspricht Travel-IT-Kunden neue Schnittstelle

Die Techniksparte Schmetterling Technology werde XML 3.0 von Travel-IT, das am 10. April abgeschaltet wird, durch eine neue Schnittstelle ersetzen, die eine komplette Datenübernahme und den gleichen Funktionsumfang gewährleiste, so Geschäftsführer Ömer Karaca (Foto).

Karaca Oemer GF Technik Schmetterling Foto Schmetterling

Das Team von Ömer Karaca arbeitet an einer neuen Schnittstelle

Die Geschäftsaufgabe des Software-Unternehmens bedeute nicht nur das Ende für das Preisvergleichssystem LM Plus, sagt Karaca. Vor allem viele OTAs bezögen über die XML-Schnittstelle von Travel-IT alle Daten und Angebote von diversen Reiseveranstaltern. Diese stünden nun vor der großen Aufgabe, beim Wechsel auf einen anderen IT-Dienstleister eine komplett neue Schnittstelle bei gleichem Funktionsumfang anzubinden.

Schmetterling Technology werde für die betroffenen Anbieter einen nahtlosen Portalbetrieb nach dem 10. April 2022 sicherstellen, indem man eine neue XML-Schnittstelle programmiere, verspricht der Technikexperte. Bereits seit Mitte Januar arbeiteten die IT-Spezialisten in Geschwand zusammen mit einem betroffenen OTA intensiv an der Lösung, die bis spätestens Ende Februar 2022 im Markt zur Verfügung stehen soll. Die neue XML-Schnittstelle von Schmetterling Technology gewährleiste einen schnellen Einsatz, so dass der Geschäftsbetrieb betroffener OTAs ohne große IT-Aufwände sichergestellt sei, so Karaca. Das Veranstalterportfolio umfasse alle relevanten Reiseveranstalter. Die Angebotsdaten würden täglich aus OTDS und weiteren Datenformaten wie beispielsweise INFX aufbereitet und bereitgestellt.

Anzeige Universal