Riverside Luxury Cruises
12. Juli 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Renés Videotipp: Zusatzservice gerne gegen Entgelt

Serviceentgelte im Reisebüros werden branchenintern noch immer kontrovers diskutiert. Aber eigentlich sollten sie längst Normalität im Beratungsgespräch sein, zeigt euch Reisebüro-Coach René Morawetz in der letzten Folge unserer Counter-vor9-Videotipps vor der Sommerpause. Eine Minute Praxistipp für Expis, die sie sofort umsetzen können.

Icon Renés Videotipps
Anzeige
Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Ein bisschen Québec-Feeling bringt Ihnen mit etwas Glück das Gewinnspiel von Bonjour Québec und Counter vor9 nach Hause. Wir verlosen gefragte Souvernirs und ein Buch der Bestseller-Autorin Louise Penny aus der kanadischen Provinz. Reiseverkäufer müssen nur eine Frage beantworten. Infos und Teilnahme gleich hier. Counter vor9

Die Reise ist gebucht, der Kunde happy. "Machen Sie wieder den Online-Check-in für uns?" Aber gerne doch, für 30 Euro pro Person. Und Sitzplätze reservieren? Golfgepäck anmelden? Zimmer bitte in der oberen Etage, noch einen Ausflug, und und und. Das alles kostet extra Zeit und selbstverständlich auch zusätzlich Geld. Wie ihr die Kunden hier mitnehmt, das zeigt euch Reisebüro-Coach René Morawetz in seinem heutigen Videotipp für Counter vor9:

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige YouTube-Inhalte YouTube-Inhalte ausblenden

Solltest du den Startbildschirm hier nicht sehen, klicke auf diesen Link: https://youtu.be/g8ZrDWfrfN0

René Morawetz kennt den Job am Counter aus dem Effeff. Er hat im TUI Reisecenter Schwerin gelernt, war unter anderem Büroleiter in einem Lufthansa City Center. Mit seiner Website Dein Reisebüro begeistert, Schulungen und einem Buch gibt er sein Wissen an Expis weiter. Renés Schwerpunkt ist der Umgang mit Kunden, sein Ziel, den Kunden glücklich zu machen. Denn dann kommt er wieder, ist der Verkaufsprofi überzeugt.

Anzeige