7. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüroumsätze im November nochmals gesunken

Wie zu erwarten, zeichnet auch die November-Auswertung ein katastrophales Bild im Tats-Reisebürospiegel: Der Gesamtumsatz lag 92 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, die Erlöse aus dem Kreuzfahrtenverkauf sanken um 83 Prozent. Schwer gebeutelt war auch der Flugscheinverkauf mit einem Minus von 94 Prozent.

Anzeige
Qatar

Experience a World Beyond

Anspruchsvoll, modern, traditionell, luxuriös: Qatar hat alles zu bieten. Mit der neu veröffentlichten Kampagne des mystischen Landes Qatar wird ihnen und ihren Kunden das Emirat spielerisch nähergebracht. Besuchen Sie unsere Website, wählen Sie Ihren Reiseführer und entdecken Sie was Qatar an Sandstränden, Museen und Naturwundern zu bieten hat. Noch Fragen?

Kumuliert lag der fakturierte Reisebüroumsatz in den Monaten von Januar bis November bei minus 77 Prozent. Die Touristik verzeichnet ein Minus von 74 Prozent, die darin enthaltenen die Kreuzfahrten von 70 Prozent. Der Verkauf von Flugtickets ging um 83 Prozent zurück, die sonstige Umsätze um 64 Prozent.

Der Auftragseingang der Touristik beträgt im Monatsvergleich minus 96 Prozent. Der touristische Auftragsbestand nach Reisedatum bis Oktober beträgt minus 76 Prozent.

Tats ist ein Backoffice-Dienstleister der Tourismusbranche. Für den monatlichen Reisebürospiegel werden die Buchungs- und Buchhaltungsdaten von rund 2.500 angeschlossenen Reisebüros ausgewertet.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden
Anzeige Counter vor9