17. April 2021 | 20:45 Uhr
Teilen
Mailen

DRV-Reisebürotag findet erneut online statt

"Bereit machen für den Restart", lautet der Titel des Vertriebstreffens am 18. Mai, das als rein digitale Veranstaltung stattfindet, an der Reisebüros kostenlos nach Anmeldung teilnehmen können. Die Themen drehen sich laut DRV-Präsident Norbert Fiebig (Foto) um digitale Konzepte, Veränderungen in der Nachfrage und Trends sowie Nachhaltigkeit im Tourismus.

Fiebig Norbert DRV Präsident Foto DRV Wyrwa.jpg

Bereits 2020 musste DRV-Präsident Norbert Fiebig ins Streaming-Studio für den Reisebürotag, das setzt sich 2021 fort.

Anmeldungen für den Reisebürotag 2021 sind ab sofort unter drv-reisebuerotag.de möglich. Hier finden sich auch weitere Informationen zum Programm, inklusive Uhrzeiten und Referenten. Es besteht zu jedem einzelnen Programmpunkt die Möglichkeit, über das Online-Tool Fragen an die Speaker zu stellen. Das Thema Covid-19 und die Folgen für den Tourismus, von Hygienekonzepten über Kreuzfahrten bis zu Staatshilfen, wird beim Reisebürotag von verschiedenen Seiten beleuchtet.

Die Themenblöcke in der Übersicht

Trends und Marktveränderungen stehen im ersten Block der Veranstaltung ab 10:20 Uhr im Fokus. Es geht unter anderem um die Fragen, wann kommt das Geschäft auf Fluss und See zurück und wie entwickelt sich der Deutschlandtourismus. Zu Gast ist Benjamin Krumpen, Geschäftsführer Phoenix Reisen.

´Im nächsten Teil dreht sich ab 11:45 Uhr alles um Nachhaltigkeit und bewusstes Reisen. Mit dabei sind Petra Thomas, Geschäftsführerin von Forum anders reisen, Martina von Münchhausen vom WWF Deutschland und Florian Käufer, Geschäftsführer TFC Airlebnis.

Neben der Nachhaltigkeit ist auch die Digitalisierung eines der großen Themen. Durch die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung einen riesigen Schub erhalten. Teilnehmende am Reisebürotag erhalten im dritten Teil ab 13:30 Uhr Einblicke in neue digitale Tools für den erfolgreichen Restart. Darüber hinaus gibt es praxisorientierte Beispiele für Arbeitsmodelle der Zukunft. Mit dabei sind Reisebüroinhaberin Ann-Katrin Preckeler und Sandra Castro, Head of Sales Tour Operator DACH Amadeus.

Quo vadis Finanzhilfen

Ein wichtiger Aspekt auf der Agenda des digitalen Vertriebstreffens sind ab 15:15 Uhr die Überbrückungshilfen der Regierung. Dass die Reisewirtschaft weitere Hilfen benötige, sei angesichts des weiterhin sehr eingeschränkten Geschäfts unbestritten, heißt es in der Mitteilung des DRV. Doch was komme nach ÜIII und an welchen Stellen müsse die Bundesregierung noch nachjustieren? Das diskutieren die DRV-Präsidiumsmitglieder Ralf Hieke und Andreas Heimann und Geschäftsführer Dirk Inger.

Anzeige Couner vor9