13. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Cook will Sepa-Lastschrift bei TCI bald wieder anbieten

Obwohl dies nur die Buchungen von Auto- und Städtereisen über die Schweizer Tochter Thomas Cook International betrifft, sucht der Veranstalter hierfür einen neuen Vertragspartner. Man sei in Gesprächen mit anderen Banken, teilt Dirk Schachtsiek als Leiter des Veranstaltervertriebs mit.

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Dies dauere allerdings noch, "da die Umstellung auf eine neue Bank sowohl technisch seitens Thomas Cook als auch aufgrund der Neuanlage bei einer Bank, zum Beispiel durch hohe regulatorische Anforderungen bei einer Kontoeröffnung, sehr zeitaufwendig ist", zitiert die "FVW" einen Sprecher des Veranstalters. Zuvor hatte der Veranstalter nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit mit der Bank, die die Zahlungsmöglichkeit für die TCI-Bausteine per Lastschrift angeboten hatte, beendet.

Wichtig sei laut "Touristik Aktuell" auch, dass das Lastschriftverfahren weiterhin für die Zahlung von Pauschalreisen über die Veranstaltermarken Neckermann Reisen, Thomas Cook Signature, Öger Tours und Bucher Reisen möglich sei.

Anzeige Couner vor9