11. Oktober 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Striptease landet vor Gericht

Bei Southwest Airlines ist einiges los im Cockpit, wie die Klage einer Co-Pilotin zeigt. Ihr Kollege habe die Cockpit-Tür verriegelt und sich unaufgefordert ausgezogen, weswegen sie ihn verklagt. Sie beschuldigt Southwest, nicht angemessen reagiert zu haben auf ihre Meldung des Vorfalls, denn der Pilot durfte weiter seinem Job nachgehen. Die Anwälte des fliegenden Strippers ließen bereits verlauten, dass die Sache aus ihrer Sicht harmlos gewesen sei – er habe sich "nur" entblößt, ohne übergriffig zu sein. Associated Press

Anzeige FTI