Riverside Luxury Cruises
15. März 2016 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

In Japan kann man "Freunde" mieten

Der Schilderwald, die Menschenmassen und die Rush Hour Tokios überfordern manchen Besucher. Um sich in der Hauptstadt zurechtzufinden und für Insider-Tipps von Einheimischen, gibt es den "Rent-a-friend"-Service. Mit dem privaten Reiseführer, den man für Stunden oder Tage mieten kann, geht es für planlose Touristen dann auf Erkundungstour. Das Ganze hat natürlich seinen Preis, rund 100 Euro für drei Stunden. Travelbook

Anzeige