7. Juli 2015 | 18:48 Uhr
Teilen
Mailen

Hitzige Schlägerei:

Hitzige Schlägerei: Fliegende Fäuste statt Abkühlung im Berliner Columbiabad, denn 40 Grad plus erhitzten am Sonntag die Gemüter der Badegäste. So gab es am Nachmittag eine Massenschlägerei, in die zeitweise bis zu 60 Personen verwickelt waren. Als die Polizei kam, hatten sich die Beteiligten wieder auf dem Gelände verteilt – da ließen die Ordnungshüter kurzerhand das Freibad räumen und beendeten damit den Badetag von 6.000 Menschen. Die Streithähne konnten sie dennoch nicht ausfindig machen. Das Bad blieb auch am Montag geschlossen. Spiegel, Süddeutsche

Anzeige RIU