24. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Cook-Nachlassverwalter verkaufen 3.000 Jahre alte Statue

Ein bisschen was ist am Ende doch noch aus dem abgewickelten Konzern herauszuholen gewesen. So kaufte ein Museum in Leicester jüngst für 150.000 Pfund eine ägyptische Granitstatue, die der Sohn des Urvaters der Pauschalreise, John Cook, Ende des 19. Jahrhunderts von den damaligen britischen Herrschern im Land erhalten hatte. Der Rest des umfangreichen Thomas-Cook-Archivs war bereits im Januar an die Grafschaft Leicestershire gegangen, aus der Thomas Cook stammte. BBC

Anzeige FTI