10. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Chips-Alarm am Airport

Eine koreanische Influencerin wurde an einem US-Flughafen bei der Ausreise nach Südkorea besonders intensiv gecheckt, da sie für den Geschmack der Kontrolleure verdächtig viele Tüten "Cheetos" dabei hatte. Als Begründung gab sie an, dass diese in Korea schwer zu bekommen seien. Das kam der TSA spanisch vor und die Tüten wurden durchgeknautscht und auf Sprengstoffspuren untersucht. Das Video dazu geht viral. Reisereporter

Anzeige Couner vor9