FTI
7. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bayern erfinden Drive-in-Volksfest

Wie ausgehungert die Menschen nach etwas Abwechslung sind, merkt man am Erfolg des Volksfestes to go in Landshut. Die Gäste fahren im Auto durch ein Festzelt, können auf Bildschirmen Fotos und Videos aus den vergangenen Jahren sehen und dazu spielt die Musik. "Die Leute sitzen da in Lederhosen und Dirndl drin und feiern zehn Minuten", sagte Veranstalter Patrick Schmidt. Für den kleinen Hunger gibt es Mandeln und Lebkuchenherzen, auf Alkohol wird wohl verzichtet. Ein Prosit der Gemütlichkeit. Spiegel

Anzeige Reise vor9