6. April 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Urlauber müssen Reisemängel sofort melden

Der BGH verweigerte dem Kläger eine Entschädigung wegen starken Baulärms während des gesamten Aufenthalts, weil er den Mangel erst zehn Tage nach Ankunft im Hotel gemeldet hatte. Wer seiner Pflicht nicht nachkomme, einen Reisemangel zu melden, verliere seinen Anspruch auf Entschädigung, argumentierten die Richter. Ein Urlauber dürfe Mängel nicht stillschweigend in Kauf nehmen, um hinterher Ansprüche geltend zu machen. Thüringer Allgemeine

Anzeige