6. November 2018 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Tipps zum Thema Business-E-Mail

Manchmal ist ein Anruf besser als eine Mail, zum Beispiel bei negativem Feedback. Ansonsten gilt es immer auf die Rechtschreibregeln zu achten und Abkürzungen zu vermeiden. Dazu gehört auch Höflichkeit und ein klarer Aufbau der Nachricht. Auf Emoticons oder saloppe Umgangssprache besser verzichten, das kann schnell unseriös wirken. Und ein No-Go ist das Anfordern von "Lesebestätigungen", das nervt die Empfänger. Unternehmer

Anzeige Couner vor9