16. August 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schlechtes Wetter keine Ausrede für Entschädigung

Das hat das Amtsgericht Hannover entschieden. Die beklagte Airline strich den Flug von Hannover nach London, weil die Maschine am Vortag wegen Schlechtwetter nicht nach Hannover hatte fliegen können. Die Airline argumentierte, dass das Mieten eine Ersatzmaschine zu teuer gekommen wäre. Das genügte dem Gericht allerdings nicht. Echo Online

Anzeige Couner vor9