FTI
17. Januar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Rapper Akon baut Tourismusdorf im Senegal

Im Jahr 2008 schenkte der damalige senegalesische Staatspräsident Abdoulaye Wadehatte dem Popstar gut 800 Hektar Land. Nachdem das Tourismusministerium zugestimmt hat, will er dort jetzt mit dem Bau eines nachhaltigen Tourismusdorfes beginnen und auch eine eigene Kryptowährung, den Akoin, einführen. Rap

Anzeige Reise vor9