30. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Fluggepäck-Ärger bei Wizz Air

Wird Gepäck beschädigt, steht Passagieren eine Entschädigung zu. Doch die ungarische Airline ruft aktuell Verbraucherschützer auf den Plan, denn sie fordert von Urlaubern externe Gutachten auf eigene Kosten, bevor sie zahlt. Und das auch, wenn Wizz-Air-Kunden nach der Landung alle erforderlichen Schritte einhalten, so das Europäische Verbraucherzentrum.

koffer symbol foto iStock-hajakely

Ist ein Koffer mehr als 21 Tage verspätet, gilt er als verloren.

Noch auf dem Flughafen meldeten sie den Schaden und bekamen auch eine Bestätigung von Wizz Air. Dann versuchten sie, die Entschädigungen auch wirklich zu erhalten. Doch die Fluggesellschaft verlangte eine zweite Bestätigung über das Ausmaß des Schadens von einem Fachgeschäft. Auch das ist laut "Help ORF" noch nichts Ungewöhnliches, auch andere Airlines machen das. Der Knackpunkt ist, dass Wizz Air den Schaden anerkennt und die Reparatur bezahlt – die 15 Euro für das Gutachten aber nicht übernimmt.

Anzeige FTI