18. November 2013 | 12:27 Uhr
Teilen
Mailen

Bei verspäteter Landeerlaubnis gibt es keine Entschädigung

Bei verspäteter Landeerlaubnis gibt es keine Entschädigung: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Fluggäste selbst dann kein Geld bekommen, wenn sie wegen des Staus am Himmel einen Anschlussflug verpassen. Dies sei ein außergewöhnlicher Umstand, für den die Airline nicht verantwortlich gemacht werden könne. lvz-online.de

Anzeige FTI